ADFC Radtouren: Veranstaltung "Wandern auf dem Eisenpfad"

Samstag, 25.03.2017

Wanderung

Auf dem "Eisenpfad" zwischen Gedern und Hirzenhain werden wir an die Gewinnung des hier im Boden vorfindlichen Eisenerzes und seine Bearbeitung erinnert. Aus dem Mittelalter sind kunstvoll gestaltete Ofenplatten erhalten. 1678 errichtete Graf Ludwig-Christian zu Stolberg-Gedern in Hirzenhain den ersten Holzkohlehochofen, und die Firmengeschichte der später weltbekannten Eisenwerke Buderus begann hier. In Gedern gibt die Alte Schmiede anschaulich die Eisenverarbeitung wieder. Unterwegs gucken wir uns in Steinberg die Weidenkirche an. Vorbei am ehemaligen Standort der Waldschmiede und an der Gedenkstätte für die in den letzten Kriegstagen erschossenen 81 Frauen und sechs Männer aus mehreren europäischen Ländern, Häftlinge der Gestapo in Frankfurt und Insassen des "Arbeitserziehungslagers" im Niddertal, erreichen wir Hirzenhain. Am Ziel lohnt sich die Besichtigung der Kirche, die ehemals zum Augustinerkloster gehörte und wir können nachsehen, ob denn das Eisenkunstgussmuseum noch auf hat.

Hessen / Kreisverband

13 km, Schwierigkeit

Kosten 3.00 Euro 0.00 Euro für ADFC-Mitglieder

Rucksackverpflegung! Wegen der Mitfahrmöglichkeiten spätestens zwei Tage vorher bei der Tourenleiterin melden.

Tourenleiter

Orte

Startort: 08:45
Karte

Diese Tour Kalendereintrag in den Kalender speichern

Teilnahmebedingungen

Impressum - mobile Website