ADFC Radtouren: Veranstaltung "Von Tunneltälern, Baumpiepern, Wildäpfeln und Rindviechern"

Eine Tour ins Naturschutzgebiet Höltigbaum

Sonntag, 26.08.2018

Tagestour

Wegequalität: meist Asphaltwege, teilweise Wander- und Feldwege.

Von der Eiszeit abwechslungsreich geformt und lange landwirtschaftlich genutzt, war der Höltigbaum bis in jüngste Zeit ein großer Standortübungsplatz.
Heute bildet er ein länderübergreifendes Naturschutzgebiet zwischen Hamburg und Stormarn. Zum Erhalt der Ökologie und Vielfalt des Lebensraums wird der größte Teil des Höltigbaums als „halboffene Heidelandschaft“ durch verschiedene Weidetiere genutzt. So kann es durchaus vorkommen, dass sich der Radler seinen Weg unversehens mit einer Herde Gallowayrinder oder Heidschnucken teilen muss. Unser Ziel ist das Besucherzentrum "Haus der Wilden Weiden", dass durch seine Ausstellung einen guten Einblick und viel Wissenswertes über dieses NSG vermittelt.
Über Brunsbek und Meilsdorf erreichen wir den Höltigbaum, die Rückfahrt verläuft über Stapelfeld und Stellau.

Schleswig-Holstein / Kreisverband /

45 km, Schwierigkeit **

Verpflegung: Picknick

Tourenleiter

Orte

Startort: 10:00 Sparkasse Holstein, Markt 6, 21509 Glinde
Karte

Diese Tour Kalendereintrag in den Kalender speichern

Teilnahmebedingungen

Impressum - mobile Website - Datenschutzerklärung