ADFC Veranstaltungen: Durchquerung von Süd nach Nord durch das Elsass

Bei einer Tour für Genussradler

Donnerstag, 08.06.2023 - Sonntag, 18.06.2023

Mehrtagestour

Fahrrad: Tourenrad

Donnerstag, 08. Juni bis Sonntag, 18. Juni 2023:
Durchquerung von Süd nach Nord durch das Elsass

insgesamt ca. 380 km bei 3600 hm, Schwierigkeit: ***

Bei einer Tour für Genussradler wollen wir die Geschichte und Kunst, Essen und Trinken im Elsass kennen lernen. Anfangen werden wir im ruhigen Sundgau, besichtigen die Städte Colmar, Strasbourg, fahren die Route du Vin mit ihren mittelalterlichen Dörfern entlang, kommen am Canal de la Bruche nach Strasbourg. Das typische Elsass schlechthin befindet sich am Fuße der Vogesen. Umgeben von Weinbergen stehen hier lauter hübsche mittelalterliche Städte wie Éguisheim, Colmar, Turckheim, Kayersberg, Riquewihr, Ribeauvillé, um nur einige zu nennen. Verbunden ist die Elsässer Weinstraße mit ihre Anfangpunkt Thann. Das typische Elsass schlechthin befindet sich am Fuße der Vogesen. Umgeben von Weinbergen stehen hier lauter hübsche mittelalterliche Städte wie Éguisheim, Colmar, Turckheim, Kayersberg, Riquewihr, Ribeauvillé, um nur einige zu nennen. Die Weinstraße (Route des Vins) ist prinzipiell eine Ferienstraße für den allgemeinen Verkehr, die ausgeschildert auf Landstraßen verläuft. Eine spezielle Variante für Radfahrer gibt es nicht, hier und da jedoch örtliche Radrouten, meist abseits des Verkehrs durch die Weinberge. Die Radetappen sind zwischen 40 und 70 km lang, meist eben. In den Weinbergen gibt es einige heftige, aber kurze Steigungen. Wir fahren mit dem Zug nach Laufen in der Schweiz, am Fluss Lucelle fahren wir an der schweizerisch-französischen Grenze entlang.

Donnerstag, 8.6.2023 Von Laufen nach Le Petit Kohlberg, 40 km, 500 hm
Bis Laufen in der Schweiz, am Fluss Lucelle fahren wir an der Schweizer-Französischen Grenze entlang nach Le Petit Kohlberg

Freitag, 9.6.2023 Le Petit Kohlberg bis Auberge Sundgovienne, 40 km, 300 hm
Start Radeln Hotel Petit Kohlberg nach Ferrette Pause, hübschen Städtchen, Mittagessen Käserei Fromagerie Antony in Vieux-Ferrette, nach Altkirch und bis Hotel Auberge Sundgovienne

Samstag, 10.6.2023 Von Auberge Sundgovienne nach Sewen, 50 km, 200 hm
Start Radeln Hotel Sundgovienne nach Dannemerie und fahren flach der Canal du Rhône au Rhin und die Doller bis Sewen. Logis im Hôtel des Vosges, 38, Grand'rue

Sonntag,11.6.2023 Von Sewen nach Guebwiller 40 km, 600 hm
Die malerische Weinstraße verläuft auf den Osthängen der Vogesen. Sie führt in sanften Kurven durch etwa hundert Winzergemeinden, die für rund fünfzig „A.O.C. Alsace Grand Cru“ berühmt sind. Parallel zur elsässischen Weinstraße, schlängelt der Radweg teilweise auf stillgelegten Bahntrassen, Abschnitten der ehemaligen Römerstraße und durch ruhige Weinberge. Idyllisch sind die Landschaften: Burgruinen aus dem Mittelalter, blumengeschmückte Dörfer, romanische Abtei-Kirchen, hügelige Weinberge, freundliche Weinstuben. Nehmen Sie sich die Zeit die Winzer zu begegnen, ihre Weine zu genießen, sowie durch die reizvollen Kleinstädten zu bummeln! Hotel DOMAINE DE BEAUPRÉ 2, rue des Larrons GUEBWILLER

Montag, 12.6.2023 Von Guebwiller nach Colmar 40 km, 400 hm
Entdecken Sie das Viertel „Klein-Venedig“ mit seinen romantischen Kanälen sowie das reiche Kultur- und Architekturerbe der Stadt, darunter die Stiftskirche St. Martin oder das ehemalige Zollgebäude (Koïfhus). Verlassen Sie Colmar und folgen Sie der Weinstraße, die sich in den Weinbergen verliert. Auf diesem Abschnitt thronen hoch über der Elsässer Weinstraße die Burg Hohlandsberg sowie die drei Burgen von Eguisheim. Zahlreiche typisch elsässische Dörfer säumen die Strecke: Turckheim mit seiner Nachtwächter-Tradition, Wettolsheim, Eguisheim mit seinen blumengeschmückten Gassen oder Niedermorschwihr. In Eguisheim erwarten Sie die wundervolle Burg mit der einzigartigen St. Leo Kapelle, eine wunderschöne Altstadt mit bunten Fachwerkhäusern, die außergewöhnlichen Ringgassen Groowe und Allmend' sowie die Kirche St. Peter und Paul. In Colmar angekommen werden Sie um einen Besuch des Klein Venedig nicht herumkommen wollen. Die originalen Fachwerkhäuser, das interessante „Kopfhaus“, welches mit vielen Köpfen verziert ist, das Pfisterhaus und die ehemalige Zollstation im Koifhus machen Colmar einzigartig. Hôtel Turenne, 10 Route de Bâle, 68000 Colmar

Dienstag, 13.6.2023 Von Colmar nach Ribeauville 40 km, 500 hm
Ihr Etappenziel ist das bekannte Winzerdorf Riquewihr oder die Kaiserlichen Stadt Kaysersberg, wo Albert Schweizer 1875 geboren wurde. Wenn Sie in Riquewihr übernachten, können Sie das mittelalterliche Winzerstädtchen in Ruhe erkunden. Die kleinen Gässchen, pittoresken Häuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert und die Hauptstraße „Rue du Général de Gaulle“ mit seinen fantastischen Restaurants und zahlreichen Weinhandlungen laden zum gemütlichen Flanieren ein, denn das gesamte Gebiet von Riquewihr ist als Fußgängerzone ausgewiesen. Natürlich ist auch die Stadt Kaysersberg nicht weniger interessant.

Mittwoch, 14.6.2023 Von Ribeauville bis Andlau 40 km, 400 hm
Auf diesem Abschnitt der Elsässer Weinstraße warten hübsch herausgeputzte Weindörfer auf Sie, über denen die beeindruckenden Burgen der Vogesengipfel thronen Der Radweg führt durch berühmte Weingüter und Weindörfer; Mittelbergheim, Andlau, Itterswiller, Dambach la Ville, Ribeauvillé. Vielleicht der Hexenturm in Châtenois oder der Storchenturm in dem auch für seinen Rotwein bekannten Dorf Saint-Hippolyte.

Donnerstag, 15.6.2023 Von Andlau bis Obernai, 40 km, 400 hm
Obwohl das Elsass eher für seine Weißweine bekannt ist, ist hier auch eine kirschfarbene rote Rebsorte – der Pinot Noir – zu Hause. Traditionell wird er u.a. in Marlenheim, Saint-Léonard und natürlich in Ottrott angebaut. Wandern Sie auf Bacchus' Pfaden (Circuits de Bacchus) und lassen Sie sich von der süßen Lust am Leben dieser Gegend verführen. Besuchen Sie das charmante Städtchen Obernai am Fuße des Odilienbergs. Das gleichnamige Kloster steht auf einem Felsvorsprung und bietet einen fantastischen Blick über die gesamte elsässische Ebene. Die nächsten Etappen sind Heiligenstein mit seinem berühmten Klevener und Barr, Weinhauptstadt des Departements Bas-Rhin, mit seinen gepflasterten Gassen.

Freitag, 16.6.2023 Von Obernai nach Strasbourg 60 km, 200 hm
Besuchen Sie das charmante Städtchen Obernai am Fuße des Odilienbergs. Das gleichnamige Kloster steht auf einem Felsvorsprung und bietet einen fantastischen Blick über die gesamte elsässische Ebene. Die nächsten Etappen sind Heiligenstein mit seinem berühmten Klevener und Barr, Weinhauptstadt mit seinen gepflasterten Gassen. Der „Canal de la Bruche“ diente einst, den Wein von der Winzergegend in die Hauptstadt zu befördern. Neben den bereits genannten Kanalwegen ist noch der an der Breusch (frz.: Bruche) bedeutend. Heute führt Sie der Kanalradweg von Straßburg nach Molsheim an die Weinstraße. In Molsheimdessen Rathausplatz eine Reihe herrlicher Bauwerke vorzuweisen hat.

Samstag, 17.6.2023 Besichtigungstag in Strasbourg
Die Altstadt Staßburgs zählt seit 1988 zum Weltkulturerbe der Unesco und wird von der Ill umflossen. Das Straßburger Münster ist das Wahrzeichen der Stadt, welches im romanischen und gotischen Stil von 1176 bis 1439 erbaut wurde. Am Münsterplatz werden Sie die beeindruckenden Fachwerkhäuser mit vier bis fünf Geschossen im alemannisch-süddeutschen Stil bewundern können. Das bekannte und schön verzierte Haus Kammerzell finden Sie an der Nordseite des Münsterplatzes. Sehr beliebt ist auch das sogenannte „Gerberviertel“ im Stadtteil La Petite France am Ufer der Ill und einigen ihrer Kanäle. Hier sind die charakteristischen Fachwerkhäuser, kleine Gassen und die typischen Dachgauben zu sehen. Ansonsten gibt es natürlich noch eine Vielzahl an Museen, wie z. B. im Palast Rohan.

Sonntag, 18.6.2023 Bahnfahrt Strasbourg nach Dreieich

Hessen / Kreisverband /

380 km, Schwierigkeit *** , 3600 Höhenmeter

Bei dieser Veranstaltung muss man sich anmelden.
Die Anmeldung für diese Tour ist noch nicht geöffnet. Sie öffnet am Donnerstag, 25.05.2023.

Kosten 1900.00 Euro

Teilnehmerbeitrag: € im DZ 1900.- EZ € 2200.-
(darin enthalten 10 Übernachtungen mit Frühstück und abendlichem Menü, Wein- und Käseproben, die Führungen, Begleitbus und die Bahnfahrten)
Anmeldeschluss: 31.12.2022

Verpflegung: Halbpension

Tourenleiter

Orte

Startort: nach Vereinbarung
Karte
Foto: Lothar Klötzing

Diese Tour Kalendereintrag in den Kalender speichern

Teilnahmebedingungen

Impressum - mobile Website - Datenschutzerklärung