ADFC Veranstaltungen: Von Bordeaux nach San Sebastián

Diese Radreise führt entlang des „Vélodyssée“

Freitag, 15.09.2023 - Sonntag, 24.09.2023

Mehrtagestour

Fahrrad: Tourenrad

Freitag, 15. September bis Sonntag, 24. September 2023:
Bordeaux – San Sebastián

insgesamt 400 km, 3500 Höhenmeter, Schwierigkeit: ***

Diese Radreise führt entlang des „Vélodyssée“, dem längsten Radweg Europas, von der Weinstadt Bordeaux in die malerische Küstenstadt Biarritz. An der westfranzösischen Atlantikküste und dem Golf von Biskaya erleben wir die authentische Kultur der Gironde, der Landes und des französischen Baskenlandes hautnah. Wir genießen die herrliche Ruhe entlang der Küste und entdecken das Bassin d’Arcachon sowie Salzwiesen, Dünen, Wälder, endlose, von Pinien gesäumte Strände und beschauliche Seen. Wir atmen die frische Seeluft gepaart mit dem Duft der Pinien, Mimosen und Ginster und lassen uns von der regionalen Küche verwöhnen, die von Austern und Entenspezialitäten geprägt ist. Abseits der Touristenströme lernen wir an der Nordküste ein ganz anderes Spanien kennen. Hier ist alles wesentlich rauer und ursprünglicher, sowohl die Landschaft als auch das Klima. Charakteristisch für die spanische Atlantikküste ist eine facettenreiche Mischung aus Naturlandschaft und vielfältiger Landeskultur. Hier wechseln sich hohe Bergketten, weite Täler, großflächige Waldgebiete und felsige Küstenstreifen mit mediterranen Fischerdörfern, kontrastreichen Städten zwischen Geschichte und Moderne sowie volkstümlichen Sehenswürdigkeiten ab. Das Seebad lockte schon vor über 100 Jahren den spanischen Hochadel an die Küste. Wir gehen auf Spurensuche an einer der schönsten Buchten der Biskaya. Europas Kulturhauptstadt 2016 lebt im Rhythmus des Ozeans, San Sebastián liegt auf einer Halbinsel zwischen weiten Buchten an einen bewaldeten Hügel. Nach Westen säumt eine Uferpromenade mit Prachtbauten der vorletzten Jahrhundertwende den feinen Sandstrand. Eine unbewohnte Insel schützt sie vor den Launen des Atlantiks. Wir erkunden Pamplona bei einem Stadtrundgang und schauen uns die Kathedrale mit ihrer klassizistischen Fassade genauer an. Diese Radreise führt entlang des „Vélodyssée“, des längsten Radweges Europas, von der Weinstadt Bordeaux in die malerische Küstenstadt Biarritz. An der westfranzösischen Atlantikküste und dem Golf von Biskaya erleben wir die authentische Kultur der Gironde, der Landes und des französischen Baskenlandes hautnah. Wir genießen die die herrliche Ruhe entlang der Küste und entdecken das Bassin d’Arcachon sowie Salzwiesen, Dünen, Wälder, endlose, von Pinien gesäumte Strände und beschauliche Seen. Wir atmen die frische Seeluft gepaart mit dem Duft der Pinien, Mimosen und Ginster und lassen uns uns von der regionalen Küche verwöhnen, die von Austern und Entenspezialitäten geprägt ist. Abseits der Touristenströme lernen wir an der Nordküste ein ganz anderes Spanien kennen. Hier ist alles wesentlich rauer und ursprünglicher, sowohl die Landschaft als auch das Klima. Charakteristisch für die spanische Atlantikküste ist eine facettenreiche Mischung aus Naturlandschaft und vielfältiger Landeskultur. Hier wechseln sich hohe Bergketten, weite Täler, großflächige Waldgebiete und felsige Küstenstreifen mit mediterranen Fischerdörfern, kontrastreichen Städten zwischen Geschichte und Moderne sowie volkstümlichen Sehenswürdigkeiten ab. Wir besichtigen die Städte Bordeaux, Biarritz und San Sebastián. Das Seebad lockte schon vor über 100 Jahren den spanischen Hochadel an die Küste. Wir gehen auf Spurensuche an einer der schönsten Buchten der Biscaya. Europas Kulturhauptstadt 2016 lebt im Rhythmus des Ozeans, San Sebastián liegt auf einer Halbinsel zwischen weiten Buchten an einen bewaldeten Hügel. Nach Westen säumt eine Uferpromenade mit Prachtbauten der vorletzten Jahrhundertwende den feinen Sandstrand.

Freitag,15.9.2023 Flug nach Bordeaux

Samstag, 16.9.2023 Besichtigung von Bordeaux. Am besten entdeckst Du Bordeaux zu Fuß, denn jedes Stadtviertel hat seinen eigenen Charakter: Das kosmopolitische Saint-Michel, das alte Saint-Pierre, oder Chartrons, wo die Locals ausgehen. Die gesamte Innenstadt ist UNESCO Weltkulturerbe und der denkmalgeschützte Bereich von Bordeaux ist, nach Paris, der größte Frankreichs.In der Stadt gibt es auch zahlreiche Plätze und Gärten wie den englischen Garten Jardin Public oder den Rathauspark mit den beiden Galerien des Musée des Beaux Arts. Im Viertel Bordeaux Lac liegt der Stadtwald Bois de Bordeaux mit seinem Trimmpfad und zahlreichen Baumarten aus Europa und Nordamerika. Direkt daneben befindet sich der Parc Floral mit seinen Pflanzensammlungen und einem mehr als 5000 m² großen Rosenhain.

Sonntag, 17.9.2023 Von Bordeaux nach Arcachon (70 km)
Genießen Sie noch einmal die Weinberge, bevor Sie auf dem Radweg Lacanau-Océan erreichen, hier radeln Sie durch die Pinien des größten französischen Waldes. Sie folgen dem Meer bis nach Arcachon und genießen einmal mehr die Pinienwälder, die sich mit feinen Dünen abwechseln. Ein Stopp an einem der Strände ist sehr empfehlenswert.

Montag, 18.9.2023 Von Arcachon nach Biscarrosse (45 km)
Heute haben Sie die Möglichkeit die Pilat-Düne zu entdecken. Wenn Sie den Gipfel erreichen, haben Sie eine überwältigende Aussicht über den Ozean und die gesamte Bucht von Arcachon! Danach geht es mit dem Rad weiter nach Biscarrosse. Dem Radweg folgend verlassen Sie heute die Küste und haben die Möglichkeit einen Eindruck vom Landesinneren zu bekommen. Es wird ein wenig kurvenreicher und hügeliger, da sich die Route durch die Dünen und vorbei an den großen Seen schlängelt, bevor Sie den Küstenort Mimizan-Plage mit seinen charmanten Belle-Époque Villen erreichen. Heute verlassen Sie auf dem Vélodyssée-Radweg vorerst die Küste und radeln landeinwärts. Das Blau des Meeres wird dabei von jenem der rückgelagerten Seen ersetzt. Sie fahren entlang des Sees von Cazaux und Sanguinet, dem zweitgrößten See Frankreichs. Dann geht es am See von Biscarrosse und Parentis vorbei und schließlich kommen Sie bei Mimizan Plage wieder an die Atlantikküste zurück.

Dienstag, 19.9.2023 Von Biscarrosse nach Moliets und Maa (80 km)
Heute verlassen Sie auf dem Vélodyssée-Radweg vorerst die Küste und radeln landeinwärts. Das Blau des Meeres wird dabei von jenem der rückgelagerten Seen ersetzt. Sie fahren entlang des Sees von Cazaux und Sanguinet, dem zweitgrößten See Frankreichs. Dann geht es am See von Biscarrosse und Parentis vorbei und schließlich kommen Sie bei Mimizan Plage wieder an die Atlantikküste zurück. Nördlich von Moliets-et-Maâ, im Viertel Maâ, koexistieren alte Häuser der Landes harmonisch mit neueren und modernen Bauten entlang der Rue des Templiers. Und dort, eingebettet in den Pinienwald, erwartet Sie die Kapelle Saint-Laurent. Hier stand bereits im 12. Jahrhundert eine Kommende der Templer, die Pilger beherbergte, die den Küstenweg nach Santiago de Compostela nahmen. Der Hossegor-See, ein ehemaliger Arm des Adour, ist in ständiger Bewegung und lebt im Rhythmus des Ozeans und der Jahreszeiten. Ein einfacher Spaziergang und die Villen im baskischen Landesstil stehen Ihnen zur Verfügung. Jeder mit seinen Pinien, seinen jahrhundertealten Korkeichen, seinen schnellwüchsigen Hecken, seinen Erdbeerbäumen und seinen Mimosen, die einen duftenden Abdruck auf Ihrem Weg hinterlassen. Auch einige beschauliche Badeorte wie beispielsweis Contis Plage oder St.-Girons Plage liegen auf Ihrem Weg.

Mittwoch, 20.9.2023 Von Moliets und Maa nach Biarritz (65 km)
Diese Etappe zwischen den Landes und dem Baskenland setzt sich im Herzen des Waldes der Landes fort, entlang der Strände, bevor sie allmählich mehr städtisches Gelände und die Straße erreicht, die mit Autos von Boucau geteilt wird. Bayonne, Stadt der Kunst und Geschichte, lädt Sie ein, auf dieser Fahrradroute ein einzigartiges Kulturerbe zu entdecken. Ihr heutiges Tagesziel Biarritz, ein mondäner Badeort, ist von hier nicht mehr weit entfernt. Die Stadt ist einer der bekanntesten Badeorte in ganz Frankreich, berühmt für seine Golfplätze und seine Strände mit den zahlreichen Surfern. Aber auch als Meereskurort besitzt die Stadt großes Ansehen. Darüber hinaus zeugen viele prächtige Villen aus dem 19. Jahrhundert vom rasanten Aufstieg des einstigen Fischerstädtchens zu einem weltweit bekannten Badeort des damaligen Adels während der Belle Époque.

Donnerstag, 21.9.2023 Biarritz – Saint-Jean-de-Luz (35 km)
Hauptsächlich auf gemeinsam genutzten Straßen und mit deutlichem Relief. Von Biarritz aus folgen Sie einigen der schönsten Strände der Atlantikküste und durchqueren baskische Dörfer, die sich um ihren Pelota-Giebel schmiegen. Während dieser sportlichen Etappe ist die Ankunft in der Bucht von St.-Jean-de-Luz.

Freitag 22.9.2023 Biarritz – Saint-Jean-de-Luz – San Sebastián (35 km)
Der zweite Teil des Küstenwegs bietet Ihnen herrliche Panoramen vom Hafen von Ciboure bis zum Hafen von Hendaye. Panoramafahrt entlang der Küste von San Sebastián nach Hondarribia Auf der Küstenstraße fahren Sie hoch auf einen Bergkamm mit wunderbarer Aussicht aufs Meer. Tief unter Ihnen liegen die baskischen Grenzstädtchen Hondarribia in Spanien und Hendaye und Saint-Jean-de-Luz. Hondarribia ist ein typisch baskisches Fischerdörfchen mit bunt gestrichenen Fachwerkhäusern im Stadtzentrum.

Samstag, 23.9.2023 Besichtigung von San Sebastián
San Sebastián besticht durch seine Lage am Kantabrischen Meer mit einem wunderschönen, sichelförmigen Stadtstrand und einer lebhaften Altstadt mit unzähligen Tapas-Bars. Die baskische Küche zählt zu einer der besten Küchen der Welt und die künstlerisch gestalteten Tapas sind ihr Aushängeschild.

Sonntag, 24.9.2023 Rückflug nach Frankfurt

Hessen / Kreisverband /

400 km, Schwierigkeit *** , 3500 Höhenmeter

Bei dieser Veranstaltung muss man sich anmelden.
Die Anmeldung für diese Tour ist noch nicht geöffnet. Sie öffnet am Freitag, 01.09.2023.

Kosten 2200.00 Euro

Teilnehmerbeitrag: im DZ € 2200.-, im EZ € 2500.-
(darin enthalten 9 Übernachtungen mit Frühstück und abendlichem Menü, Picknick die Führungen, Eintrittsgelder der Museen, Begleitbus und Flüge)
Anmeldeschluss: 31.12.2022
Das komplette Programm und weitere Infos können Sie per Mail bei arbeit-und-leben-dreieich@kloetzing-lothar.de anfordern oder im Internet auf unserer Homepage www.kloetzing-lothar.de finden.

Verpflegung: Halbpension

Tourenleiter

Orte

Startort: nach Vereinbarung
Karte
Foto: Lothar Klötzing

Diese Tour Kalendereintrag in den Kalender speichern

Teilnahmebedingungen

Impressum - mobile Website - Datenschutzerklärung